Skip to main content

Sicherheit beim Tauchen geht uns alle an


Sicherheit beim Tauchen geht uns alle an

Wir nehmen die beiden tödlich verlaufenen Tauchunfälle in Sachsen zum Anlass, um Euch ins Gewissen zu reden. Leute, die Sicherheit beim Tauchen kommt nicht von allein. Viele Unfälle können vermieden werden, wenn man sich an die einfachsten Grundregeln des Gerätetauchens hält.

Wer von Euch führt vor dem Abtauchen einen korrekten Buddycheck durch? Wer führt unter Wasser, insbesondere beim technischen Tauchen, auch wirklich den Bubblecheck GRÜNDLICH durch? Wer checkt seine eigene Ausrüstung regelmäßig? Tauchen ist eine Extremsportart, bei der der kleinste Fehler, die geringste
Unachtsamkeit fatale Folgen haben kann. Leider werden die Ursachen der Unfälle sehr selten der Öffentlichkeit bekannt gegeben, so dass die Tauchgemeinde kaum davon lernen kann. Bitte greift an Eure eigene Nase und macht Euch Gedanken, ob Ihr wirklich immer korrekt arbeitet. Lasst nicht den Leichtsinn, die Fahrlässigkeit und die Faulheit Euer Leben und das Eurer Freunde und Familie beeinträchtigen. Tauchen ist es nicht wert, dass man sich verletzt oder stirbt.

Wie könnt Ihr Eure Sicherheit und die Eurer Buddies erhöhen?!
- trainiert regelmäßig die Skills wie zum Beispiel Tauchen ohne Maske, Ausblasen der Maske, Regler wiedererlangen, Out-of-Air-Situationen
- verfeinert Eure Tarierfertigkeiten und fragt die Tauchlehrer Eures Vertrauens um Rat und gebt das Geld aus, Eure Fertigkeiten zu verbessern. Dafür sind wir da. Dafür haben wir es gelernt und trainieren Tag für Tag
- führt vor JEDEM TAUCHGANG, ob Sport- oder technisches Tauchen, einen gründlichen Buddycheck durch
- überprüft Eure Ausrüstung regelmäßig und lasst Eure Atemregler von FACHLEUTEN warten, die es gelernt haben und die nötige Ausrüstung haben (ein korrekt funktionierender Atemregler ist Eure Lebensversicherung)
- haltet Euch während des gesamten Tauchgangs an das Buddysystem, immer nebeneinander und circa eine Armlänge Abstand, insbesondere in unseren kalten Gewässern und der eingeschränkten Sicht ist dies besonders wichtig (hintereinander tauchen oder 5m Abstand hat nichts mit Buddysystem zu tun)
- lasst Euren Buddy nicht aus den Augen, ein kurzer Moment der Unachtsamkeit und er kann verschwunden sein
- lernt, wie Ihr Euch und Eure Buddies im Fall eines Problems retten könnt
- verwendet nur zu 100% intakte Ausrüstung, die für den geplanten Tauchgang und die Umweltbedingungen geeignet ist
- macht keine Kompromisse vor und während der Tauchgänge
- haltet Euch zu 100% an den Tauchplan
- brecht den Tauchgang ab, wenn die Ausrüstung nicht in Ordnung ist
- BILDET EUCH FORT!!!

Es gibt sehr viele und nützliche Tauchkurse, durch die Eure Fertigkeiten verbessern könnt und in die Lage versetzt werdet, Probleme schneller zu erkennen und Unfälle vermieden werden können
- LERNT AUS EUREN FEHLERN!!!
- taucht in Euren Limits und denen Eurer Ausrüstung
- pusht Eure Limits nur langsam
- taucht regelmäßig

Vielen Dank, dass Ihr Euch die Mühe gemacht habt und diesen sehr langen Artikel gelesen habt. Meldet Euch bei uns per Email, wenn Ihr Fragen und Kritiken habt!


Wir bieten allen Tauchern, egal welches Alter und welches Level, egal ob aktiv oder länger nicht getaucht, einen kostenlosen Refreshertag, bei dem wir Euch und Eure Ausrüstung unter die Lupe nehmen. Dieser Refreshertag wird von unserem Tauchlehrer und Chef Robert Lange PERSÖNLICH durchgeführt. Dafür bitte einfach eine Email an info@tauchbasis-zwenkauer-see.de mit dem Stichwort „SICHERHEITSCHECK“ an uns senden. DIVE SAFE!!!
*das Angebot gilt bis zum 31.12.2014

Related Posts
CAPTCHA Bist Du ein Mensch oder ein Roboter?